Aktuelles

Trakasspa-Festival: Wenn Kettenis auf London und Ägypten trifft

Trakasspa-Festival: Wenn Kettenis auf London und Ägypten trifft

Seit Jahren lockt das Festival auf einer ostbelgischen Kuhwiese zahlreiche Elektrofans diesseits und jenseits der belgischen Grenzen an. Neben dem vom englischen Guardian zu Europas Top-Festivals gezählten Meakusma-Happening, ist das Trakasspa ein weiteres Projekt, das als Hobby einiger junger Musikbegeisterter in der ostbelgischen Provinz startete. Erfahrt mehr über das Line-Up vom 13.-15. Juli 2018 und den besonderen Charme dieses Musik-Events.

Wie im letzten Jahr lautet das Motto des Trakasspa-Festival „Discover your Wanderlust – Entdecke Deine Wanderlust“. Dabei steht jede Bühne für ein anderes Land. Dementsprechend wird auch die Deko und das Design sein.

„Wir möchten unsere Besucher in verschiedene Länder entführen.  Unsere Gäste sollen bei uns chillen können und eine schöne Zeit verbringen; wie im Urlaub eben.“ Daniel Dosquet, Trakasspa-Organisator

„In diesem Jahr geht es zu den ägyptischen Pyramiden und in die Londoner Underground. Eine Somersby-Cider-Bar, eine Cocktail-Bar und Hängematten machen die Urlaubsstimmung perfekt. Zusätzlich gibt es in diesem Jahr auch einen Campingplatz neben dem Festival, so dass man von nah und fern kommen und drei Tage abschalten kann“, erklärt Daniel Dosquet

Internationale DJs treffen auf lokale Künstler

Musikalisch wird den Gästen auch in diesem Jahr eine breitgefächerte Mischung geboten: Mit Felix Kröcher konnten die Organisatoren des Trakasspa-Festival eine internationale Größe der Elektro-Szene engagieren. Er spielte bereits auf Veranstaltungen wie der Mayday, SonneMondSterne oder der Nature One, dem Nocturnal Festival in den USA oder dem Wire Festival in Japan.

Aber auch regionale und lokale Künstler werden den Gästen ordentlich einheizen, darunter die Eifler DJs Jerome Mess und Markus Königs, Flex aus Eupen und Mike Hoffmann aus Kelmis. Die lokalen Musiker konnten in Zusammenarbeit mit der Stange Agency verpflichtet werden.

Das komplette Line-Up und alle Infos zu den Ticketpreisen, finden Sie unter www.festival-belgium.com oder auf Facebook.

Die Provinz bebt

Die Festivaldichte im kleinen Ostbelgien ist mystisch: Selbst den Einwohnern ist es ein Rätsel, wie es kommt, dass auf einer Fläche von 854 km² mit 77.000 Einwohnern drei Electro-Festivals mit einer zunehmenden Fangemeinde veranstaltet werden. Liegt es vielleicht daran, dass die Fläche von einem unheimlichen Hochmoor durchschnitten wird? Egal. Wir stellen Euch kurz die beiden anderen Festivals vor:

  • Im Sommer weht beim Seelectronic eine elektronische Brise über den Bütgenbacher See. Cocktails, Strand und Electro-Beats… Ibiza lässt grüßen.

  • Neben Konzerten und DJ-Sets erwarten die Besucher des meakusma-Festivals u.a. Workshops zum Thema "Kritischer Journalismus", Künstlergespräche und aufwendige Installationen.